Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Der VereinUnsere MitgliederUnsere SpezialistenMitglied werdenAnmeldeformularSatzungUnsere SponsorenUnsere AngeboteDie BienenkisteErgänzende AngeboteUmweltbildungsangeboteDie VereinsbibliothekAPI-TherapieVereinsmaterialienAmbrosius gegen VarroaSaures für die MilbeInterview RPAktuelles und TermineImkerkursTermineTermine im VereinTermine außen rum200jähriges VereinsjubiläumJubiläum Seite 1Jubiläum Seite 2Jubiläum Seite 3 RückblickeImkerstammtischPresse - InfosIVR Imkerverband Rheinlad.VorstandsprotokollVerteterversammlungDI - Deutscher ImkerverbandUni Göttingen - EFBBioladen GeldernDie BienenweideSchülerimkerei StraelenNRZ - Bienen brauchen HilfeLinksExterne LinksLinks von MitgliedernTipps, Tricks, ErfahrungenKontaktBeiträge und GästebuchImpressum
www.imker-straelen.de
Ambrosius Bruderschaft Straelen
seit 1815, der älteste Imkerverein Deutschlands
Wappen-fertig-
Folgender Link führt zum Presseartikel der Rheinischen Post, die über unsere Feier berichtete:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/geldern/schon-seit-200-jahren-honig-aus-straelen-aid-1.5502210

Jubiläumsfeier - Rückblicke

CSC_0083 Es gratulierenDSC00343 Keuck beim VortragDSC_0074 Prof TautzDSC00347 Gespräche in den Pausen - ehem Vorsitzender Rolf KrebberDSC_0078 Guido EichDSC00463 Imkerkerze für St Peter + Paul
(Fotos + Text: Moinka Hertel)
Gratulanten kamen von nah und fern: neben den Vorsitzenden Jürgen Wagenknecht und Michael Verheyen stehen Margret Voßeler (MdL), Bernhard Keuck (Stadtarchiv Straelen), Monika Lemmen (stellvertretende Bürgermeisterin Straelen) und der Kreisvorsitzende der Imker Georg Kersten und gratulieren zum Jubiläum.
Bernhard Keuck überraschte in seinem Vortrag über die 200jährige Geschichte des Imkervereins mit der Information, dass bei der Gründung der Ambrosius-Bruderschaft 86 Imker aus allen Ortsteilen von Straelen Mitglied der Bruderschaft waren. Außerdem fand er heraus, dass um 1900 die Straelener Imker mit ihren Bienen offenbar regelmäßig in den "Peel", ein Gebiet westlich der Maas in den heutigen Niederlanden, fuhren. Während der Verein sich nach dem 2. Weltkrieg zunächst gut erholte und sehr rege war, gab es im Jahr 2000 nur noch vier Mitglieder. Das hat sich in den letzten 15 Jahren zum Glück sehr geändert, so dass zum Jubiläum 62 Mitglieder, davon 43 mit eigenen Bienen, Mitglied im Verein sind. Neu im Vergleich zu 1815 ist auch, dass offenbar seit den 1950er Jahren auch Frauen hobbymäßig imkern.
Prof. Tautz aus Würzburg stellte spannende Forschungsergebnisse zum Immunsystem der Honigbienen und zu den nützlichen "Untermietern" in einem naturnahen Bienenstock vor. Er warb für das von ihm gegründete Internetangebot HOBOS, das sich u.a. an Schulen richtet.
Die Pausen zwischen den Fachvorträgen boten Zeit für anregende Gespräche (hier der ehemalige Vorsitzende Rolf Krebber im Gespräch mit Georg Kersten)
Guido Eich vom BIeneninstitut Celle präsentierte eine Menge Zahlen zu den erstaunlichen Leistungen der Honigbiene.
Die von Vereinsmitgliedern gegossende Imkerkerze soll Anfang Dezember zum Fest des Heiligen Ambrosius der Straelener Pfarrkirche St. Peter und Paul übergeben werden. Bei der Jubiläumsfeier wurde bereits eine kleinere Kerze an die "Kinderkirche" überreicht.